AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Ferienwohnung Abalone und Abata Husum

 

1. Vertragsabschluss


1.1  Mit Buchung der Ferienwohnung bietet der Gast dem Vermieter den verbindlichen Abschluss eines Beherbergungsvertrages an. Die Buchung kann mündlich, telefonisch, über das Internet oder per Email erfolgen.

1.2  Der Vertrag gilt als abgeschlossen, sobald die Ferienwohnung vom Gast gebucht und vom Vermieter bestätigt wurde. Die Buchungsbestätigung bedarf keiner bestimmten Form. Der Viermieter kann eine Vermittlungsstelle (VM) mit dem Versand der Buchungsbestätigung beauftragen.

1.3  Die Buchung erfolgt durch den buchenden Gast und erstreckt sich auf alle in der Buchung aufgeführten Personen. Für deren Vertagsverpflichtungen haftet der buchende Gast genauso wie für seinen eigenen.

1.4  Der Abschluss des Vertrages verpflichtet beide Partner zur Vertragserfüllung, gleichgültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist. Der Vermieter ist verpflichtet bei Nichtbereitstellung der Ferienwohnung dem Gast Schadenersatz zu leisten.
Der Gast ist verpflichtet bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten Mietpreis entsprechend der Stornogesetze zu zahlen.

1.5  Sowohl der Gast als auch der Vermieter kann sich einer Vermittlungsstelle zur Buchung bedienen. Diese hat lediglich die Stellung eines Vermittlers der geschuldeten Leistungen.

 

2. Reservierungen

2.1  Unverbindliche Reservierungen, die den Gast zum kostenlosen Rücktritt berechtigen, sind nur bei entsprechender ausdrücklicher Vereinbarung mit dem Vermieter oder der VM möglich. Ist eine solche Vereinbarung nicht getroffen, so führt die Buchung gemäß 1.1 und 1.2 zu einem verbindlichen Vertrags durch die Annahme der VM oder des Vermieters.

2.2  Ist eine unverbindliche Reservierung vereinbart, so hat der Gast bis zum vereinbarten Termin dem Vermieter oder der VM Nachricht zu geben, wenn die Reservierung in eine verbindliche Buchung umgewandelt werden soll. Erfolgt diese nicht, entfällt die Reservierung ohne weitere Benachrichtungspflicht des Vermieters oder der VM. Erfolgt eine Nachricht so gilt 1.1 und 1.2 entsprechend.

 

3.      Leistungen und Preise

 

3.1  Die vom Vermieter geschuldeten Leistungen ergeben sich ausschließlich aus den Beschreibungen der Buchungsgrundlage nach Maßgabe aller darin enthaltenen Hinweise und Erläuterungen.

3.2  Die angegebenen Preise sind Endpreise und schließen alle Nebenkosten mit ein, soweit nichts anderes vereinbart oder ausdrücklich vermerkt wurde. Als zusätzlich zu bezahlende Entgelte kommen insbesondere erhöhte Reinigungskosten bei Tieren, Benutzung von Waschmaschine und Trockner sowie Vergütung für gebuchte Zusatzleistungen in Frage.

3.3  An- und Abreisetag gelten bei der Reservierung zusammen als ein Tag.

 

4.      Zahlungsbedingungen

4.1  Soweit nichts anderes ausdrücklich vereinbart worden ist, sind mit Vertragsabschluss (Zugang der Buchungsbestätigung beim Gast) 10% des Gesamtpreises an den Vermieter fällig. Die Zahlung ist innerhalb von 7 Tagen ausschließlich an den Vermieter zu leisten.

4.2  Der Restbetrag ist bis 7 Tage vor Anreise zu entrichten. Verbrauchsabhängige Kosten gem. 3.2 sind am Tage der Abreise fällig.

4.3  Bei Buchungen, die kürzer als 14 Tage vor dem Aufenthaltsbeginn erfolgen, ist der Gesamtbetrag unverzüglich zu entrichten.

4.4  Ohne vollständige Leistung des Gastes, ist der Vermieter berechtigt seine  Leistungen zu verweigern.

 

5. Rücktrittsbedingungen

5.1   Dem Gast wird – unabhängig von der Art des gewählten Buchungsweges oder der Dauer des Aufenthaltes – kein allgemeines, kostenfreies, gesetzliches Kündigungs- und Widerrufsrecht eingeräumt. Auch Krankheit, berufliche Gründe oder z.B. Autopannen entbinden den Gast nicht vom Vertrag.

5.2  Bei Stornierung oder sonstiger Nichtinanspruchnahme der gebuchten Unterkunft (ganz oder teilweise) bleibt der Anspruch (Bezahlung des vereinbarten Aufenthaltspreises) des Vermieters bestehen. Der Vermieter hat sich um eine anderweitige Verwendung der Unterkunft nach Treu und Glauben zu bemühen. Ersparte Aufwendungen sind anzurechnen.

5.3  Die Rechtsprechung erkennt an, dass die ersparten Anwendungen vom Vermieter mit 10% bei Übernachtungen angesetzt werden können. Folglich betragen die Stornierungskosten 90% des Übernachtungspreis.

5.4  Dem Gast bleibt es ungenommen, den Nachweis zu erbringen, dass höhere Aufwendungen erspart wurden. In diesem Fall muss der Gast die geringeren Kosten (oder wenn kein Schaden entstanden ist keine Stornierungskosten) zahlen.

5.5  Die Reiserücktrittskostenversicherung ist im Mietpreis nicht enthalten. Der Abschluss einer Reisrücktrittskosten- und einer Reiseabbruchversicherung wird dringend empfohlen.

5.6  Das Recht zum Rücktritt vom Vertrag seitens des Vermieters besteht bei Nichtzahlung bis 7 Tage vor Anreise. Es besteht keine Verpflichtung zur Rücksprache mit dem Gast.

 

6. Obliegenheiten des Gastes

6.1  Der Gast ist verpflichtet, dem Vermieter Mängel der Beherbergung oder sonstiger vertraglicher Leistungen unverzüglich anzuzeigen oder Abhilfe zu verlangen.

6.2  Ein Rücktritt und/oder Kündigung ist nur bei erheblichen Mängeln zulässig, sofern der Gast dem Vermieter eine angemessene Pflicht zur Beseitigung des Mangels gesetzt hat und keine Abhilfe erfolgt ist. Gleiches gilt für die Minderung.

6.3  Ansprüche des Gastes entfallen nur dann nicht, wenn der Vermieter die Annahme der  obliegenden Mängelanzeige verweigert hat oder sie ohne verschulden des Gastes unterbleibt oder eine Abhilfe unmöglich ist

6.4  Bei auftretenden Mängeln oder Leistungsstörungen ist der Gast verpflichtet alles Zumutbare zur Behebung der Störung oder Begrenzung des Schadens zu tun

6.5  Die Unterkunft darf nur mit der vereinbarten Personenzahl belegt werden. Eine Überbelegung kann das Recht des Vermieters zur sofortigen Kündigung des Vertrages und/oder zur Mehrvergütung begründen.

6.6  Die Mitnahme von Tieren ist nach vorheriger Vereinbarung mit dem Vermieter gestattet. Hierfür fällt eine einmalige Gebühr von 30 Euro an.

6.7  Für während der Mietzeit entstandene Schäden oder Fehlbestände beim Inventar und Mobiliar wird der Mieter ohne Verschuldensnachweis haftbar gemacht. (Bitte kontrollieren Sie bei Ihrer Anreise die Inventarlisten)

6.8  Die Ferienwohnung Abalone ist eine NICHTRAUCHER Ferienwohnung. Kein Rauchen in den Räumen oder am Fenster. Schäden werden nach dem Verursacherprinzip geregelt. Bei Zuwiderhandlung wird ein Bußgeld in Höhe von mindestens 100,-€ oder dem Betrag der zur Beseitigung der Beschädigungen (evtl. auch die Beseitigung der Gerüche aus der Wohnung) notwendig ist! Bitte denke Sie hierbei auch an die nächsten Gäste. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

7. Haftung des Vermieter

7.1  Die vertragliche Haftung des Vermieters für Schaden, die nicht Körperschäden sind ist auf den dreifachen Aufenthaltspeis beschränkt (einschließlich der Schaden wegen vor-, neben-, nachvertraglicher Pflichtverletzungen),

a) wenn weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit des Vermieters bzgl. des Schaden des Gastes vorliegt oder

b) soweit der Vermieter für den dem Gast entstandenen Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen verantwortlich ist.

7.2  Die etwaige Gastwirtshaftung für eingebrachte Sachen gem. §§ 701 ff BGB bleiben durch diese Regelung unberührt.

7.3  Keine Haftung des Vermieters besteht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Fremdleistungen (Leistungen, die lediglich vermittelt werden, wie Wattwanderungen, Kinobesuche etc.) und die ausdrücklich als solche gekennzeichnet sind.

 

8. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung
Ansprüche wegen mangelhafter Mietleistungen, nachträglicher Unmöglichkeit und wegen Verletzung von Nebenpflichten hat der Mieter innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Mietzeit gegenüber dem Vermieter geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist können Ansprüche nur geltend gemacht werden, wenn der Mieter eine genannte Frist ohne eigenes Verschulden nicht einhalten konnte. Ansprüche des Mieters wegen mangelhafter Mietleistungen, nachträglicher Unmöglichkeit und der Verletzung von Nebenpflichten verjährt in sechs Monaten nach dem vertraglich vorgesehenen Mietende. Macht der Mieter nach vertraglich vorgesehenem Mietende Ansprüche innerhalb eines Monats geltend, so ist die Verjährung solange gehemmt, bis der Vermieter die Ansprüche schriftlich zurückweist.

9. Gültigkeit der Prospektangaben
Sämtliche Angaben und Hinweise in jedem unserer Prospekte/ Internetdarstellungen über Leistungen, Programme, Termine, Preise und Mietbedingungen entsprechen der vor Drucklegung eingeholten Erkundigungen. Änderungen der Leistungen und Preise gegenüber den Angaben der Prospekte sind durch uns bis zur Annahme Ihrer Anmeldung jederzeit möglich. Irrtümer und Druckfehler bleiben vorbehalten.

10. An- und Abreise

10.1     Soweit keine gesonderten Absprachen getroffen worden sind, ist die Ferienwohnung am Anreisetag ab 16.00 Uhr bezugsfähig.

10.2     Die Anreisezeiten sind von 16:00 – 18:00. Sollten sich seitens des Gastes Verzögerungen in der Anreise ergeben, hat dieser rechtzeitig den Vermieter zu informieren. Sollte der Gast bis 19:00 weder angereist sein noch sich gemeldet haben, besteht seitens des Ferienhauses das Recht, i.S. der Schadensminimierung den Mietgegenstand für eine weitere Vermietung freizugeben. Generell würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns die ungefähre Zeit Ihrer Anreise im Vorwege mitteilten.

10.3     Soweit nichts anderes vereinbart ist, ist die Wohnung am Abreisetag bis 10.00 Uhr zu verlassen.

11. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Berichtigung von Druckfehlern und offensichtlichen Rechenfehlern bleibt vorbehalten. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen begründet grundsätzlich nicht die Unwirksamkeit des Mietvertrages im Übrigen.

12. Gerichtsstand
Der Gast kann den Vermieter an dessen Sitz verklagen. Für Klagen des Vermieters gegen den Mieter ist der Wohnsitz des Mieters maßgeblich, es sei denn, dass die Klage sich gegen Vollkaufleute oder Personen richtet, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz des Vermieters maßgeblich.

 

Mit Vertragsabschluss akzeptiert der Gast diese AGB.
Mit diesen AGB und den klaren Regelungen möchten wir Missverständnissen zuvorkommen. Wobei wir der Auffassung sind, dass ein offenes und ehrliches Gespräch viele Streitigkeiten ersetzt.

 

 

Vermieter:

 

Maxie Hambrock / Malte Thomsen

Friedrichstr. 22

25813 Husum

Tel.: 04841/4041791

Stand: 17.08.2019